DIY – Meine 5 liebsten Pflegeprodukte

Ihr kennt mich: Ich stehe auf Beauty Kram und ich liebe es DIY´s auszuprobieren 🙂

Über die letzten 2-3 Jahre habe ich ein paar Sachen ausprobiert, was selbstgemachte Pflegeprodukte angeht und die ein oder andere Sache meinen Favoriten hinzugefügt.

Ich dachte mir, warum sollte ich Sie nicht mit Euch teilen ? 🙂 Sie sind nicht nur einfach herzustellen, sondern auch ziemlich kostengünstig. Das Meiste davon habe ich sowieso immer im Haus 🙂 Hier kommen also meine 5 Lieblings Pflegeprodukte zum Selber machen:

  1. Selbstgemachte Haarkur:

Meine Haare sind ständig Trocken. Ich kann natürlich dauerhaft Irgendwelche Kuren und Öle in meine Haare klatschen, aber auf Dauer sorgt das nur für beschwerte Haare. Da ist es zwischendurch schön einfach etwas natürliches aufzutragen.
Für meine Lieblingshaarkur benötigt Ihr grundlegend nur 3 Sachen:

  • 1 reife Avocado
  • etwa 1 Spritzer Zitronensaft
  • etwa 2 Esslöffel Jojobaöl

Ihr mischt alles zusammen und fertig ist die Haarkur. Die Avocado versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, die Zitrone sorgt für mehr Glanz und das Jojobaöl glättet die Haarspitzen.

Wer will kann zusätzlich noch 2 Esslöffel Aloe Vera Gel beimischen. Das ist besonders gut für splissiges und sprödes Haar. Wichtig ist hierbei nur: Sorgt dafür, dass ihr keine großen Stücke der Avocado dabei habt. Das Auftragen ist dadurch schwieriger. Am besten lasst Ihr auch den Ansatz aus und spült die Kur nach 20 Minuten mit Shampoo aus.
Ich nehme Sie immer vor dem Duschen und packe meine Haare solange unter eine Duschhaube. Dann fällt und tropft Euch nichts vom Kopf und Ihr könnt Euch dennoch gut bewegen 🙂

2. Selbstgemachtes Körperpeeling:

Ein super einfaches aber total Angenehmes Körperpeeling ist ein Meersalz – Honig Peeling.

Dazu braucht Ihr nur diese Dinge:

  • 1 Tasse grobes Meersalz
  • 2-3 Löffel Honig
  • etwas Milch

Den Honig am besten etwas warm machen, damit er sich verflüssigt, dann über das Salz geben und einen Schluck Milch dazu geben. Gut umrühren und mit in die Dusche nehmen 🙂
Da könnt Ihr Euch am besten vor oder während dem Duschen ordentlich damit einreiben. Ich nutze es immer an den Armen, Beinen, Schultern, auf dem Brustbein und dem Rücken.
Das Salz löst die Hautschübchen während der Honig und die Milch die Haut superschön geschmeidig macht.
Nach dem Peeling habe ich nicht mal das Bedürfnis mich einzucremen, und das obwohl ich meistens sehr trockene Haut habe 🙂

Ihr könnt auch statt dem Honig etwas Jojobaöl und Ingwer ( Entweder Pulver oder geriebenen frischen Ingwer) zum Meersalz hinzugeben, dann habt Ihr ein belebendes Körperpeeling, was besonders nach einer langen Partynacht Wunder wirkt! Den Honig würde ich dort aber auf jeden Fall weglassen, meiner Meinung nach hebt sich der Honig mit dem Ingwer gegenseitig auf.

3. Selbstgemachte Gesichtsmaske

Meine Go-To Gesichtsmaske zum Selbermachen, ist eine gegen sichtbare Poren. Ich hab besonders um die Nase, auf der Stirn und im oberen Wangenbereich Probleme mit meinen Poren. Sie sind immer super sichtbar und groß.

Was dagegen hilft, auch wenn nur temporär ist folgende Gesichtsmaske:

  • 2 Esslöffel Quark
  • 1 Teelöffel Zitronensaft

Die Maske lasst Ihr 15 Minuten einwirken, dann ist Sie meistens ziemlich gut getrocknet und kann einfach mit warmen Wasser abgespühlt werden. Am Anfang wirkt Sie super kühlend, was ich total mag. Durch die Säure der Zitrone verengen sich die Poren und die Haut wirkt ebenmäßiger.  Die Maske nutze ich gerne vor irgendwelchen Veranstaltungen oder Feiern, wenn ich mehr Make-Up auftrage.

4. Selbstgemachtes Lippenpeeling

Mich plagen ab und an Hautfetzen an den Lippen. Meine Lippen trocknen durch den Lippenstift den ich eigentlich tagtäglich trage des Öfteren aus. Da hilft auch das nächtliche Kokosöl auf den Lippen nicht immer und von Zeit zu Zeit ist ein Peeling notwendig.
Hierfür nehmt ihr folgendes:

  • etwas Kokosöl
  • Einen Esslöffel Zucker
  • Kokosraspeln

Das Kokosöl erwärmen bis es flüssig ist. Danach vermengt Ihr es mit den restlichen Zutaten. Ihr könnt es zusammen in einem kleinen Döschen aufbewahren, das hält sich 3-6 Monate.  Dann nach belieben etwas mit dem Finger aufnehmen, auf den Lippen verteilen und die Lippen aufeinander hin und her Reiben. Das gute daran: Ihr könnt die Reste von Euren Lippen einfach essen 😉

5. Selbstgemachte Wimpernpflege

Ok ok, da ist nicht wirklich vieeeel dran was selbstgemacht ist, aber es ist etwas was ich Zu Hause habe und was kein Drogerieprodukt ist 😀 Ihr nehmt:

  • Jojobaöl
  • ein Wattepad oder ein Wattestäbchen

Das benetzt Ihr mit dem Öl und tupft es vorsichtig auf Eure Wimpern.
Ich mache das gerne vorm Schlafengehen. Die Wimpern werden geschmeidiger, weicher und voller 🙂

 

Ich hoffe Euch gefällt etwas davon. Lasst mich bitte wissen was Ihr vielleicht selbst nutzt, was ihr schon mal benutzt habt oder was Ihr ausprobieren möchtet und vor allem: was ich ausprobieren soll:) Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Bis zum nächsten Mal,

Eure Jules!

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.